Event Thusis

Atelier Vivant - "Frausein - Freisein - Anderssein"

img_wt1_gjgeadcff
"Frausein - Freisein - Anderssein" Talk mit Sarah Merten, Dinner mit Sandra Knecht von 17.00 - 22.00 Uhr.
Anmeldung erforderlich bis am Vortag um 17.00 Uhr.

Beschreibung

Datum
03.09.2022
Preis
Solidaritätsticket inkl. Dinner: 120.00 CHF
Ticket inkl. Dinner: 100.00 CHF

Die Kunsthistorikerin und Kuratorin Sarah Merten spricht mit der Künstlerin Sandra Knecht und der Schauspielerin und Galeristin Elisabeth Kübler über die Rollen der Frau in der Kunst und über Möglichkeiten, Lebenswege ausserhalb von Konventionen zu gestalten. Das anschliessende Znacht setzt sich mit dem Werk "The Dinner Party" der feministischen amerikanischen Künstlerin Judy Chicago auseinander, welches bedeutende Frauen der Geschichte honorierte und sichtbar machte. Sandra Knecht widmet das Dinner Lilly Keller, einer Frau, die für ihr Leben, Wirken und Denken grösste Bedeutung hat. Sie begibt sich in Thusis auf Lillys Spurensuche und lässt den Ort und die Natur kulinarisch mit einfliessen.

Auf Anmeldung (ateliervivant@lillykeller.ch) ist es möglich nur den Talk zu besuchen. Preis: Kollekte. Zusätzliche Plätze.


Das Projekt "Atelier Vivant. Kosmos Lilly Keller und die Gegenwart" macht den letzten künstlerischen Schaffens- und Lebensort Lilly Kellers und heutigen Sitz der Lilly Keller Stiftung öffentlich zugänglich und erlebbar. Die Besucher:innen werden mit auf eine Reise zu Lilly Kellers Universum genommen - ein immersives Erlebnis, das einen in etwas Neues eintauchen lässt und so das Verständnis für die Kunst durch persönliche Involvierung und Vielfalt der Ebenen erhöht. Diese Erfahrung schliesst die Umgebung und den in der Öffentlichkeit kaum bekannten Ort mit ein: Den Skulpturen Garten mit seiner faszinierenden Pflanzenwelt sowie das Atelierhaus mit seinem Mikrokosmos, in dem Kellers eigene Kunstwerke wie auch Kunst von befreundeten Künstler:innen, Objekte, Möbel, Bücher, Erinnerungsgegenstände und architektonische Eingriffe zu sehen sind. Durch künstlerische Interventionen und Diskussionen rund um Themen, die Lilly Keller ein Leben lang umtrieben, wie Künstlerin sein, Freisein, Anderssein, Grenzen leben, wird das "Gesamtkunstwerk Lilly Keller" neu beleuchtet. Das Mutige, Grenzüberschreitende und Kämpferische in Lilly Kellers Leben und Oeuvre wird aufgezeigt, in die Jetztzeit übersetzt und weitergedacht beziehungsweise gelebt!

Gezeigt werden im Atelierhaus von Lilly Keller an der Stallstrasse 3+4 vom 20. August bis zum 10. September raumgreifende und performativ bespielte "Soft Sculptures" der Künstlerin Talaya Schmid sowie die von Carole Kambli kuratierte Ausstellung zu Lilly Kellers künstlerischen Büchern. An den Wochenenden finden jeweils besondere Happenings mit weiblichen Kunst- und Kulturschaffenden aus den unterschiedlichsten Disziplinen und einmalige, auf das Projekt bezogene Dinners von Kulinarik Spezialistinnen statt.

Öffnungszeiten der Ausstellungen:

Die Ausstellungen werden nur im Rahmen von Führungen vermittelt. Im Anschluss an die Führungen besteht die Möglichkeit, eigene "Atelier Vivant" Plakate zu gestalten.

Daten:
Samstag, 20.8., 15 Uhr (Eröffnung)
Vom 21.8. bis 9.9. jeweils Donnerstag und Freitag 18 Uhr, Sonntag 11 Uhr
Sonntage: 21.8. / 28.8. / 4.9.
Donnerstage: 25.8. / 1.9. / 8.9. nur für Gruppen auf Anfrage (ateliervivant@lillykeller.ch)
Freitage: 26.8. / 2.9. / 9.9.

Falls Sie ein vergünstigtes Ticket kaufen möchten, melden Sie sich per Mail an ateliervivant@lillykeller.ch

Der letzte Zug nach Zürich fährt Samstags um 23:36 Uhr und nach Chur 00:40 Uhr.

Klicken Sie hier für Unterkünfte

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Infostelle Sarn - Viamala Tourismus.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.