Event Andeer

musicaAndeer - Eröffnungskonzert

img_wt1_haefibbdf
Eröffnungskonzert des Festivalwochenendes mit der Altistin Freya Apffelstaedt und dem Pianisten Sergey Tanin. Werke von Schumann, Strauss und Wagner. Online-Vorverkauf oder an der Abendkasse.

Beschreibung

Datum
17.09.2022 von 14:00 bis 15:00 Uhr
Preis
Erw. CHF 40.00, Kinder CHF 20.00
Ort
Evang.-ref. Kirche

Mit Werken von Robert Schumann: Frauenliebe und -leben, op. 42, Richard Strauss: 5 Lieder, op. 15, Richard Wagner: Wesendock-Lieder, WWV 91.

Die Liebe in all Ihren Facetten eröffnet das erste Festivalwochenende von musicaAndeer. Mit den drei Zyklen wird sie auf unterschiedliche Weise besungen: Sei es in hochromantischen Stimmungsbildern, wie sie Wagner seiner grossen Liebe Mathilde Wesendonck auf deren Gedichte geschrieben hat, in den in melancholischer Sehnsucht schwelgenden 5 Liedern von Richard Strauss oder in Schumanns grossem Zyklus, der die Höhen und Tiefen der Liebe unter einen grossen Spannungsbogen gefasst zu erzählen vermag.

Die in Südafrika geborene Altistin Freya Apffelstaedt studierte nach Musikwissenschaften Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München. Meisterkurse mit Ian Bostridge oder Brigitte Fassbaender gaben ihr wesentliche Impulse. Genauso wie bei Auftritten mit Orchestern wie den Münchner Symphonikern konnte sie an namhaften Wettbewerben wie dem Internationalen DEBUT Klassik-Gesangswettbewerb und an Programmen wie dem Young Singers Project der Salzburger Festspiele 2021 überzeugen. Seit der Spielzeit 21/22 ist sie Mitglied des internationalen Opernstudios der Oper Zürich.

Sergey Tanin wurde in Sibirien geboren und debütierte als 11-Jähriger mit dem Moskauer Symphonieorchester im grossen Saal des Tchaikovsky Konservatoriums in Moskau. Nach seinem dortigen Studium setzt er seine Ausbildung an der Musik Akademie in Basel fort. Seine Auftritte brachten ihn mit namhaften Orchestern wie dem Tonhalle-Orchester Zürich oder den Bamberger Symphonikern zusammen. Er erhielt international angesehene Auszeichnungen, z.B. am Géza Anda Wettbewerb 2018 in Zürich, wo er den 3. Preis und den Publikumspreis gewann, sowie 2020 als Gewinner des renommierten Kissinger KlavierOlymps. Das schweizerische Radio und Fernsehen (SRF) veröffentlichte 2020 den Dokumentarfilm «Der Pianist, der aus der Kälte kam» über seinen Werdegang.
Online-Vorverkauf oder an der Abendkasse.

Karte

Verantwortlich für diesen Inhalt Infostelle Sarn - Viamala Tourismus.

Guidle Logo

Diese Webseite verwendet Inhalte von Guidle.