Tag der Artenvielfalt in Andeer

Tag der Artenvielfalt in Andeer
Im jährlichen Wechsel des «Tags der Artenvielfalt» in Graubünden, ist nach der Fundaziun Pro Terra Engiadina und der Biosfera Val Müstair in diesem Sommer nun wieder der Naturpark Beverin an der Reihe.

Tag der Artenvielfalt am 19. Juni 2021 in Andeer

Am Tag der Artenvielfalt am 19. Juni 2021 haben 36 Expert*innen die Artenvielfalt in Andeer untersucht. Um das breite Spektrum an verschieden Lebensräumen der Region abzudecken konnten die Artenexpertinnen die Gebiete ihrer Aufnahmen frei wählen.

Es wurden insgesamt 1368 Arten aus der Gruppe der Moose, Kleinpilze, Flechten, Blütengefässpflanzen, verschiedene Insektengruppen, Spinnen, Hundertfüsser, Reptilien, Amphibien, Vögel und Fledermäuse gefunden. Davon waren einige Erstnachweise, aber auch Wiederfunde für die Schweiz, Graubünden und die Region der Val Schons. Darüber hinaus konnten Nachweise von Rote Liste Arten und national Prioritäre Arten erbracht werden.

Vielfalt an Lebensräumen

Andeer bietet vom Tal bis hin zur alpinen Stufe eine enorme Vielfalt an Lebensräumen. So sind für Feldaunahmen beispielsweise die zahlreichen Trockenwiesen von nationaler Bedeutung, die Rheinauen, Kleingewässer, temporären Gewässer, Flach- und Hochmoore, das Sonderwaldreservat Andeer Göriwald oder lichte Lärchenwaldweiden besonders spannend.

Folgende BotanikerInnen und ZoologInnen waren unterwegs:
Schmetterlinge und Nachtfalter Daniel Bolt, Hans-Ueli Grunder, Yvonne Bleiker-Grunder, Jürg Schmid
Bienen, Wespen und Ameisen Monika Kaiser-Benz
Wasserlebewesen Emil Brinstiel, Remo Wüthrich, Sahra Fässler, Viviane Uhlmann, Verena Lubini, Daniel Küry
Käfer Barbara Huber, Remo Wild
Hundertfüssler Edi Stöckli
Spinnen Ambos Hänggi
Schnecken Jürg Rüetschi, Peter Müller
Amphibien und Rebtilien Hans Schmocker, Elsbeth Ungricht, Roland Ungricht, Uschi Trebs
Vögel Erica Nicca, Claudia Müller
Fledermäuse Jean-Richard Peter
Vögel und Pflanzen Simon Crameri
Heuschrecken Steve Breitenmoser
Pflanzen Jürgen Dengler, Hallie Seiler, Sabrina Keller, Eline Staubli, Jonathan Blank
Kleinpilze und Farn Jakob Schneller, Marianna Schneller
Moose Beata Cykovska-Marcenka, Norbert Schnyder, Senta Stix
Flechten Christoph Scheidegger

Kontakt

Sebastian Nagelmüller | Projektleitung Natur, Landschaft & Arbeitseinsätze | 081 650 70 14 | sebastian.nagelmueller@naturpark-beverin.ch