Projekt regionaler Entwicklung Safiental

Stegelzaun im Safiental
Mehr Wertschöpfung und Stärkung der Landwirtschaft durch Förderung von branchenübergreifender Zusammenarbeit zwischen Akteuren aus der Landwirtschaft und anderen Branchen (Tourismus, Handwerk, Gewerbe, etc.).

Projekte regionaler Entwicklung (PRE)

Das Instrument der PRE wurde im Rahmen der Agrarpolitik 2007 eingeführt mit dem Ziel, die Agrarpolitik besser auf die Regionalpolitik abzustimmen. In diesem Rahmen werden landwirtschaftliche Projekte vom Bundesamt für Landwirtschaft und dem Amt für Landwirtschaft und Geoinformation Graubünden unterstützt.

Ziel sind die Steigerung der Wertschöpfung in der Landwirtschaft und die Förderung der regionalen Zusammenarbeit. Zudem können auch ökologische, soziale oder kulturelle Anliegen verfolgt werden. Neben klassischen Investitionsvorhaben sind also auch innovative Projekte und die Vermarktung möglich.

Ulteriuras informaziùns: www.blw.admin.ch

Massnahmen PRE Safiental

2020 startete das Projekt mit den mehreren Teilprojekten in die sogenannte Grundlagenetappe. Nachfolgend werden die Teilprojekte des PRE Safiental (Stand 2020) aufgeführt. 

Schema PRE Safiental

Projektorganisation

Das PRE Safiental wird vom Verein Naturpark Beverin und der Gemeinde Safiental getragen. Die Gesamtprojektleitung unterliegt der Geschäftsstelle des Naturpark Beverin, die von der Forschungsgruppe Tourismus und Nachhaltige Entwicklung der ZHAW begleitet wird.

Kontakt

Adrian Steiner | 081 630 60 15 | adrian.steiner@naturpark-beverin.ch