Naturpark Beverin Naturpark Beverin Naturpark Beverin Naturpark Beverin

Wo der Capricorn zu Hause ist
igl datgea digl capricorn

Naturpark Beverin

  

Rund um den Piz Beverin (2998 m ü. M.) erstreckt sich das Gebiet des Naturpark Beverin. Der Park umfasst vier Talschaften und zwei kulturhistorisch und sprachlich unterschiedliche Siedlungsgebiete. Zum einen sind es die ausgeprägten Streusiedlungsgebiete und die lebendige Walserkultur im Safiental, Tschappina und dem Rheinwald. Zum anderen die Rätoromanen im Schams mit geschlossenen Siedlungen und Sennereien im Dorf.

Die zwölf Parkgemeinden Andeer, Casti-Wergenstein, Donat, Ferrera, Mathon, Lohn, Rheinwald, Rongellen, Safiental, Sufers, Tschappina und Zillis-Reischen haben sich zusammengetan und streben eine nachhaltige wirtschaftliche und soziale Entwicklung an. Gemeinsam bewahren sie kostbare Natur- und Kulturgüter, stärken die ansässige Wirtschaft und fördern einen natur- und kulturnahen Tourismus.

Alp- und Naturpark-Fest auf der Alp Nurdagn (Reiner Schilling)
Mitgliederversammlung findet schriftlich statt
Aufgrund der verstärkten Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus muss die Mitgliederversammlung dieses Jahr in schriftlicher Form durchgeführt werden.
Daples informaziùns!
Jahresthema «Baukultur»
Der Naturpark Beverin widmet sich im 2020 dem Thema «Baukultur». Passend dazu finden übers Jahr verteilt verschiedene Veranstaltungen statt.
Mehr dazu

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu bieten. Zur Datenschutzerklärung

Ein Shared Service von Graubünden Ferien